Künstliche Intelligenz in der Schule – ein Workshop

Künstliche Intelligenzen wie ChatGPT sind mittlerweile in der Schule angekommen. Schülerinnen und Schüler nutzen die Systeme zur Erledigung von Hausaufgaben sowie zur Anfertigung von Referaten und Präsentationen.

Aber auch Lehrkräfte können neuerdings Materialien für den Unterricht mit der Hilfe von künstlichen Intelligenzen generieren:

  • Ein passendes Bild zum literarischen Text ohne Sorgen vor Urheberrechtsverletzungen?
  • Kein Problem. Ein “neu entdecktes” Gedicht des berühmten Dichters zur Untersuchung durch die Schülerinnen und Schüler? Der Chatbot dichtet’s rasch.
  • Den Erwartungshorizont für eine Lernkontrolle erstellen lassen? Eine Angelegenheit von Minuten.
  • Auch Stundenplanungen und die Planung ganzer Unterrichtsreihen gehen mit dem digitalen Sidekick wesentlich flotter von der Hand.

In dem Workshop sollen Kolleginnen und Kollegen die Gelegenheit bekommen, (nach einer kurzen Vorstellung der Funktionsweise von KIs und einigen Materialbeispielen) selber für Ihren Unterricht Materialien zu erstellen.
Benötigt wird dazu ein digitales Endgerät (am besten ein Laptop) mit aktualisiertem Betriebssystem und ein (kostenloser) Zugang zu OpenAI (https://platform.openai.com/signup). Selbstverständlich werden die Grenzen und problematische Einsatzszenarien von künstlichen Intelligenzen nicht ausgeklammert.

Das Medienzentrum Hochtaunuskreis bietet an zwei Terminen einen Workshop in den Räumen des Medienzentrums in der PRS an (Dauer ca. 2,5 Stunden; in Präsenz).
04.06.2024; 14:00 Uhr
• 05.06.2024; 15:00 Uhr
Die Veranstaltung richtet sich an Neulinge im Bereich KI; Vorerfahrungen sind nicht notwendig. Anmeldungen bitte über die Links oben oder über die Homepage des Medienzentrums (https://mz-hochtaunus.de/fortbildungen/).